Junge Menschen zwischen 18 und 35 Jahren aus ganz Europa und aller kirchlichen Traditionen sind von Freitagabend, den 29. bis Sonntagnachmittag, den 31. September für ein gemeinsames Wochenende nach Rom eingeladen. Sie werden von Kirchengemeinden und Gemeinschaften aufgenommen und von den Bewohnern der Stadt untergebracht. Für junge Katholiken kann dieses Ereignis auch als Fortsetzung des Weltjugendtags Anfang August in Lissabon angesehen werden.

Im Mittelpunkt dieses gemeinsamen Wochenendes steht ein ökumenisches Abendgebet, das am 30. September 2023 in Anwesenheit von Papst Franziskus und Vertretern verschiedener Kirchen in Rom stattfindet. Zu diesem gemeinsamen Gebet ist das ganze Volk Gottes eingeladen. Durch das Hören des Wortes Gottes, durch Lobpreis und Fürbitte, Gesänge aus Taizé und Stille ist es ein starkes Zeichen für geschwisterliche Einheit und Frieden.

 

„Ruft uns Christus nicht und öffnet er uns nicht einen Weg, um uns gemeinsam mit ihm auf

den Weg zu machen, zusammen mit allen, die am Rand unserer Gesellschaft leben? Im

versöhnenden Dialog wollen wir uns bewusst machen, dass wir aufeinander angewiesen sind –

nicht um gemeinsam stärker zu sein, sondern um zum Frieden in der Menschheitsfamilie

beizutragen. Unsere Dankbarkeit für diese wachsende Gemeinschaft schenkt uns die Kraft, um

die Herausforderungen anzugehen, die angesichts der Polarisierungen in der

Menschheitsfamilie und im Schrei der Erde auf uns warten. Hören wir einander zu, um als Volk

Gottes gemeinsam voranzugehen.“

 

Wir werden mit den Jugendlichen unserer Gemeinde daran teilnehmen. Wer Interesse hat, kann sich gerne im Pfarrbüro melden! 06 481 7519

Offizielle Internetseite der Veranstaltung: www.together2023.net