Liebe Freunde und Mitglieder unserer Gemeinde,

Der Coronavirus mag uns ins Haus zwingen, aber er kann nicht unseren Willen und unsere Freude zwingen, uns nicht als Gemeinde zu verstehen. Das heisst, wir können und müssen aufeinander achten und uns kümmern und dazu auch die neuen technologischen Mittel verwenden, die die physische Distanz überwinden. Durch sie (Telefon, Internet, Skype, WhatsApp usw.) können wir weiter in Kontakt zueinander bleiben und denen helfen, die nicht so geschickt mit der Technologie umgehen können.

Zum Beispiel: Es gibt ältere Mitglieder, für die es schwierig geworden ist, eine Ricarica zu kaufen, denn entweder können Sie das online nicht machen, oder ist die übliche vorbezahlte Telefonkarte ist nicht bei dem noch offenem Tabakwarengeschäft erhätlich. Als Gemeinde wollen wir diesen unseren Mitgliedern helfen. Wenn Sie jemanden kennen, der ein solches Problem hat, so wenden Sie sich bitte an uns.  Roma@chiesa.luterana.it

Und wir werden Ihnen helfen. Wir werden eine 5 EUR Ricarica kaufen, damit wir vielen helfen können.

Wenn Ihnen Ihre Phantasie und Nächstenliebe noch weitere Wege zeigen, damit wir uns gegenseitig helfen können, so lassen Sie es uns wissen.

Lasst uns unsere Idee zusammenlegen, lasst uns sie gemeinsam teilen und in Taten umsetzen, dass wir so die christliche Liebe leben.

Mit freundlichen Grüßen!